Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Aktivitäten Aktivitäten


Basteln



So entsteht ein Kilometerzähler

Oft - beim Wandern oder Autofahren - will man genau wissen, wie viele Kilometer eine Strecke, die in die Landkarte eingezeichnet ist, wirklich mißt. Weil sie zumeist aus Kurven besteht, ist ein gerades Maßstäbchen dafür nicht praktisch. Da braucht man einen Kilometerzähler. Das ist eine kreisrunde Pappscheibe, die man mit dem Zirkel aufzeichnet. Der Halbmesser beträgt 3,2 cm - ganz genau gesagt 3,1416 cm. Eine Scheibe von diesem Halbmesser hat einen Umfang von fast genau zwanzig Zentimetern. Wenn die Scheibe ausgeschnitten ist, rollt Ihr sie auf einem Zentimetermaß ab und macht bei jedem halben Zentimeter einen Strich. Von diesen Strichen führt man Strahlen zum Mittelpunkt der Scheibe. Wenn man noch mehrere - immer kleinere - Kreise mit dem Zirkel einzeichnet, kann man eine ganze Reihe von verschiedenen Maßstäben eintragen - natürlich auch auf die Rückseite der Scheibe.

Der Maßstab 1:200 000 entspricht dem der Generalkarte, nach der heute vielfach gereist wird. Auch der Maßstab 1:100 000 wird oft benutzt. Und gewandert wird häufig nach Karten 1:50 000 oder 1:25 000.

Damit man mit diesem Rädchen auch über die Karte fahren kann (es folgt willig allen Kurven der Straße), steckt man einen Reißnagel durch, auf dessen Spitze man eine Holzperle piekst.

Weiter: Für Leute mit Geduld »

« Zurück: Kunst aus Pappmache

Kapitel in: Basteln





© by PhiloPhax & Lauftext