Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Aktivitäten Aktivitäten


Kochen



Jeder kann Kuchen backen

Vielleicht ist bald Muttertag oder Mutters Geburtstag? Du könntest ihr mit einem selbstgebackenen Schokoladenkranz eine Freude machen. Wenn Du einige Regeln beachtest, kann nichts schiefgehen.

Das Schwierigste ist, bei Eiern den Dotter vom Eiweiß zu trennen. Wenn Du sie vorsichtig über einer Tasse aufschlägst und sie hin- und herbewegst, läuft das Eiweiß hinunter. Der Dotter kommt in eine andere Tasse. Dann gibst Du 4 Eiweiß und 75 Gramm Zucker in eine Schüssel, um es mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät steif zu schlagen. In den Eisschrank damit!

In einer anderen Schüssel rührst Du 75 Gramm Zucker, 75 Gramm Butter, 1 Päckchen Vanillinzucker, 4 Eigelb, 1 Prise Salz, die geriebene Schale einer halben Zitrone (kauf eine, die garantiert nicht chemisch besprüht ist!), eine Messerspitze Zimt und eine Messerspitze Nelkenpulver so lange mit dem Rührlöffel, bis sich der Zucker ganz gelöst hat und alles cremig oder schaumig ist. Dann rührst Du ganz vorsichtig 100 Gramm geriebene Bitterschokolade und, eßlöffelweise, 100 Gramm Mehl, 75 Gramm Speisestärke und eine Messerspitze Backpulver darunter. Ganz zum Schluß hebst Du den Inhalt der anderen Schüssel mit einem Rührlöffel unter den Teig, füllst alles in eine Backform und läßt es bei 180 Grad 40 Minuten auf der mittleren Schiene backen (Wichtig ist, daß Du die Backform vorher gut mit einem Butterpapier eingefettet hast - und sie nur zu drei Vierteln füllst).

Gegen Ende der Backzeit machst Du die Zahnstocherprobe. Wenn am Zahnstocher Teig hängenbleibt, ist der Kuchen noch nicht fertig.

Sobald Du ihn dann aus dem Ofen nimmst, muß er zuerst etwas abkühlen. Stürze ihn auf ein Kuchengitter und lege zehn Minuten lang ein Tuch über die Form! Er läßt sich dann gut herausnehmen. Du kannst den Kuchen jetzt mit Zitronenglasur bestreichen.

Weiter: So bäckt man Pizza »

« Zurück: Die gebackenen Buchstaben

Kapitel in: Kochen





© by PhiloPhax & Lauftext