Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Aktivitäten Aktivitäten


Sport



Skiwandern, Langlauf und Brettelakrobatik

Von Nordeuropa kam der Skilauf zu uns. Genau gesagt: Die Art des Skifahrens, die man heute "Skiwandern" nennt — das Skilaufen auf nicht allzu steilem, natürlichem Gelände, ohne Lifte und präparierte Pisten. Aus dem Skiwandern hat sich der "Langlauf" entwickelt. Langlaufskier sind länger und schmaler als die anderen, die Schuhe weich und leicht. Eine Spezialbindung hält nur die Zehen fest, die Ferse ist frei beweglich. Deshalb fährt man in einer Loipe, einer vorpräparierten Spur — wie auf Schienen. Auf der Ebene kommt man im Gleitschritt vorwärts, bei leichtem Gefälle hilft man tüchtig mit den Stöcken nach. Skiwandern und Skilanglauf sind sehr gesund, weil sie viele Teile des Körpers gleichmäßig beanspruchen und dadurch trainieren: Arme und Beine, Rücken und Bauch, Herz und Lungen.Skiwandern, Langlauf und Brettelakrobatik

Ganz anders ists beim Abfahrtslauf — bei dem Skisport, der am beliebtesten ist. Man lässt sich vom Lift auf die Berge tragen und fährt dann schneidig zu Tal — im Schuss oder in Schwüngen. Abfahrtslauf ist eine sehr sportliche Art, Ski zu fahren, aber leider ist er längst nicht so gesund wie das Skiwandern oder der Langlauf. Denn hier fehlt die stundenlange, gleichmäßige Anstrengung. Zehn Minuten Abfahrt — und dann steht man schon wieder eine Ewigkeit am Lift. Weil die Glieder von der Warterei an den Liften kalt und verkrampft werden, ist auch die Verletzungsgefahr bei der Abfahrt — besonders für Verzerrungen und Brüche — sehr groß. Ihr solltet Euch deshalb vor jeder Abfahrt oben am Berg erst ein bisschen warmstrampeln.

Schließlich gibts noch die Skiakrobatik. Sie ist faszinierend und lustig anzusehen: Walzerdrehungen, Schrauben, Saltos, Purzelbäume und Clownereien auf den Brettern. Früher war das nur etwas für die ganz großen Ski-Asse, die so zeigen konnten, was sie an Können, Technik und Körperbeherrschung aufzubieten haben. Inzwischen lehren manche Skischulen diese Akrobatik — freilich in bescheidenerem Stil — auch für Skineulinge, besonders für junge Leute.

Weiter: Ganz Kurz I »

« Zurück: Könnt Ihr eigentlich kraulen?

Kapitel in: Sport





© by PhiloPhax & Lauftext