Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Der Körper



Ohne Probleme braun werden

braun werdenUnsere Haut ist eines der empfindlichsten Organe. Deshalb muß man sie besonders schützen, denn sie ist nachtragend und vergißt fast nichts. Vor allem sollte man sich vor zu viel Sonne in acht nehmen. Oberflächlich erholt sich die Haut nach einem Sonnenbrand, aber darunter ist viel Schaden angerichtet.

Die Sonne sendet unter anderem unsichtbare ultraviolette Strahlen aus. Diese UV-Strahlen regen die Haut an, Pigmentzellen zu bilden, die einen braunen Farbstoff erzeugen: Man wird braun. Diese Bräune schützt vor stärkerer UV-Strahlung - aber nicht vollständig. Auch Braungebrannte sollten deshalb nicht stundenlang in der Sonne liegen. Jede Haut hat ihre Eigenschutzzeit. Wird die überschritten, kommt es zu Schäden. Die Haut wird trocken, man bekommt einen Sonnenbrand.

Die Eigenschutzzeit der Haut läßt sich durch gute Sonnenschutzmittel verlängern, durch Öl oder Creme mit unterschiedlichen Sonnenschutz-Faktoren. Euer Apotheker sagt Euch, was Ihr nehmen sollt - auch welcher Sonnenschutzfaktor empfehlenswert ist. Das richtet sich nach Eurer Haut, beispielsweise auch nach der Gegend, in der Ihr Ferien macht.

Wichtig ist, daß man sich rechtzeitig eincremt. Denn Sonnenschutzmittel wirken erst eine halbe Stunde nach dem Auftragen.

Weiter: Warum tut Muskelkater weh? »

« Zurück: Weiße Haut und weiße Haare

Kapitel in: Der Körper





© by PhiloPhax & Lauftext