Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Der Körper



Warum gibt es keine Riesen?

In Märchen ist oft von Riesen die Rede. Sie haben immer menschliche Gestalt. Manchmal sind sie vier Meter groß, manchmal auch vierzig. Oder noch größer. Aber wenn Ihr auch noch so die Augen aufmacht: Nie werdet Ihr solche Riesen sehen. Sie wären nämlich auf unserer Erde nicht lebensfähig.

Das hängt mit der Schwerkraft zusammen. Ein Riese von zehn Metern Höhe würde sich durch sein Gewicht fast selbst erdrücken. Und einer, der dreißig Meter hoch ist, könnte nicht mal von einem seiner Größe entsprechenden Stuhl herunterspringen. Er wäre sofort tot. Deshalb gibt es beispielsweise auch kein Tier, das größer ist als der Elefant. Es könnte bei der Schwerkraft, die auf der Erde herrscht, nicht existieren. Das ist ganz einfach zu begreifen, wenn Ihr an kleinere Tiere denkt. Eine Katze zum Beispiel kann vom Baum herunterspringen, ohne sich weh zu tun. Nicht, weil sie so hervorragend springen kann, sondern weil sie leicht ist. Und eine Maus kann vom Kirchturm fallen. Es wird ihr nicht gerade angenehm sein, aber sie überlebt es. So gibt es, was die Kleinheit der Tiere betrifft, keine Grenzen.

Flöhe leben sehr vergnügt und machen große Sprünge. Auf die Menschen bezogen, heißt das: Riesen gibt es nicht. Aber Zwerge und Wichtelmännchen könnte es - nach den Gesetzen der Natur - schon geben.

Weiter: Was brauchen Eure Zellen? »

« Zurück: Ein Apfel macht schöner

Kapitel in: Der Körper





© by PhiloPhax & Lauftext