Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Ernährung



Messer, Gabel, Stäbchen - guten Appetit!

Mit Messer und Gabel essen - das ist gar nicht so einfach. Viele von Euch werden sich daran erinnern, wie schwer es war, das richtig zu lernen. Vor 400 Jahren hättet Ihr es einfacher gehabt. Da kannte man als Essbesteck nur den Löffel, ein spitzes Messer (zum Aufspießen von Fleisch) - und die Finger. Etwa im Jahr 1000 wurde in Italien die Gabel bekannt. Aber man hielt sie für ein Symbol des Teufels. Bis ins 17. Jahrhundert galt es als Sünde, mit ihr zu essen. Und erst seit etwa dem Jahr 1800 gehört es zum normalen Leben, daß man mit Messer und Gabel umgehen kann.

In vielen Ländern Asiens - vor allem in China - kennt man Messer und Gabel als Essbesteck heute noch nicht. Da isst man mit Stäbchen, und das ist noch schwieriger. Habt Ihr es schon einmal probiert? Man nimmt zwei lange, schmale Holzstäbchen in die Finger der rechten Hand, klemmt damit die Bissen ein und führt sie so zum Mund. Vielleicht kommt Ihr mit Euren Eltern mal in ein chinesisches Restaurant? Dann lasst es Euch dort zeigen und versucht es selbst! Wenn man erst einmal mit Stäbchen essen kann, macht es großen Spaß. Allerdings: Alles Essen muss schon kleingeschnitten sein, wenn es auf den Tisch kommt. Stäbchen mit Messer - das gibt es nicht.

Übrigens ist die Art, mit Stäbchen zu essen, schon sehr alt: sie war in China bereits im Jahr 1200 vor unserer Zeitrechnung üblich - das ist jetzt über 3000 Jahre her.

Weiter: Wozu braucht man Vitamine? »

« Zurück: Coca-Cola sollte Medizin sein

Kapitel in: Die Ernährung





© by PhiloPhax & Lauftext