Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Ernährung



Muss man denn Fleisch essen?

Ihr wisst sicher, was Vegetarier sind. Vielleicht lebt ja auch Eure Familie vegetarisch. Das bedeutet: Man isst kein Fleisch und lebt vor allem von Gemüse und Obst.

Manche Vegetarier sind sehr streng. Sie essen überhaupt keine tierischen Produkte. Andere aber lieben Fisch oder sonstige Meerestiere. Manche essen auch Eier und Käse, sie trinken Milch. Das sind die "Lacto-Vegetarier", wobei "Lac" das lateinische Wort für "Milch" ist. Manche Vegetarier essen kein Fleisch, weil es ihnen nicht bekommt. Andere, weil sie es einfach nicht mögen. Aber der eigentliche Grund zum Vegetarismus liegt in alten Religionen, die den Menschen kein Recht gaben, Tiere zu töten. Oder die an Seelenwanderung glaubten, wonach verstorbene Menschen als Tiere wiedergeboren werden und umgekehrt. Das würde bedeuten, dass man, wenn man Tierfleisch isst, dadurch vielleicht zum Menschenfresser wird. Und das wollte niemand.

Gedanken dieser Art gingen in manche altchristliche Religion über, freilich nur teilweise. So beschränkte man das vegetarische Leben oft auf bestimmte Fastenzeiten, zum Beispiel auf die vierzig Tage vor dem Osterfest. Dass man in vielen Familien freitags Fisch isst und kein Fleisch, hängt auch mit einer solch alten Fastenregel zusammen.

Manche meinen, dass Vegetarismus nicht gesund sei, weil der Mensch das tierische Eiweiß braucht. Das ist wahrscheinlich nicht richtig, denn dann würde es keine ganzen Völkerstämme geben, die vegetarisch leben. Man kennt heute auch medizinische Heilmethoden, die rein vegetarisch angelegt sind.

Weiter: Entstand so das Marzipan? »

« Zurück: Manche Pilze sind giftig!

Kapitel in: Die Ernährung





© by PhiloPhax & Lauftext