Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Ernährung



Vitamine sind wichtig

Was die Seeleute früher auf langen Fahrten noch mehr fürchteten als Piraten, war der Skorbut. Das ist eine Krankheit, bei der man immer apathischer wird, die Zähne lockern sich und fallen aus; man kann an Skorbut sogar sterben. Nach und nach bekam man heraus, daß die Krankheit meist dann auftrat, wenn auf den Schiffen die Zitronen ausgegangen waren. Deshalb wurden auf langen Reisen immer viele Zitronen mitgenommen.

Später entdeckten Wissenschaftler, was die Zitrone so wertvoll macht. Sie enthält viel Vitamin C. Skorbut ist eine Mangelkrankheit, die immer dann auftritt, wenn man sechs Wochen lang kein Vitamin C zu sich nimmt. Heute kommt Skorbut nur noch selten vor.

Viele Stoffe, die unser Körper braucht, kann er selbst herstellen, indem er Nährstoffe aus dem Essen umwandelt. Vitamine nicht. Man braucht nur ganz winzige Mengen davon. Aber wenn sie fehlen, kann man sehr krank werden.

Außer dem Vitamin C gibt es noch viele Vitamine der Gruppen A, B, D, E und K. Vitamin A ist zum Beispiel wichtig für die Sehkraft; in Karotten ist viel davon enthalten, aber auch in Butter und Milch. Vitamin C hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit, Zahnfleischbluten und Erkältungen. Neben Zitronen enthält auch Paprika viel Vitamin C.

Wenn wir normale Mischkost essen, auch viel Obst, so bekommen wir alle Vitamine, die der Körper braucht. Nur manchmal stellt der Arzt fest, daß wir von diesen oder jenen Vitaminen eine größere Dosis haben müßten. Dafür gibt es dann in der Apotheke Vitamin-Präparate.

Weiter: Manche Pilze sind giftig! »

« Zurück: Mit Joghurt 130 Jahre alt?

Kapitel in: Die Ernährung





© by PhiloPhax & Lauftext