Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Gesundheit



Tee kann sehr gesund sein

Neben dem Kaffee ist der Tee eines der beliebtesten Getränke. Erfunden haben ihn Chinesen vor 5000 Jahren: Sie gossen kochendes Wasser über getrocknete Blätter. Auch der Name "Tee" ist chinesisch. Die Pflanze, die man dafür meist benutzt, ist der Teestrauch, der in Ostasien wächst. Aber Tee läßt sich auch aus vielen anderen Pflanzen herstellen, von denen viele gesund und sogar heilkräftig sind.

Am bekanntesten sind bei uns da der Kamillentee und der Pfefferminztee. Beide bewähren sich, wenn Ihr eine Magenverstimmung habt. Veilchentee wirkt sehr gut gegen Husten, Rosmarin-Tee nimmt man nach einer Grippe. In der Apotheke könnt Ihr solche Teepflanzen kaufen, aber noch viele andere, die heilkräftig sind.

Besonderen Spaß macht es, selbst Kräuter zu sammeln, die zu heilkräftigen Tees verwendet werden können. Oder die Heilpflanzen im Garten selbst zu ziehen. In Eurer Apotheke gibt man Euch dafür gute Ratschläge. Sehr oft werden auch - zum Beispiel von Volkshochschulen - Lehrgänge angesagt, bei denen Fachleute solche Heilkräuter zeigen und erklären. Da mitzugehen, macht Spaß, ist aber auch sehr nützlich. In der Apotheke sagt man Euch dann wieder, wie Ihr die Kräuter, die Ihr sammelt, behandeln müßt, damit der Tee nachher auch wirklich nützlich ist.

Weiter: Zuviel Sonne führt zum Sonnenstich »

« Zurück: Hatschi!

Kapitel in: Die Gesundheit





© by PhiloPhax & Lauftext