Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Gesundheit



Wenn man destilliertes Wasser trinkt

destilliertes Wasser Destilliertes Wasser wird vor allem in der Industrie gebraucht. Aber auch für Versuche mit Eurem Chemiekasten ist es nötig. Oder in der Autobatterie. Denn es ist das reinste Wasser, das es gibt: ohne Beimischungen. Dann müsste es doch besonders gesund sein, nur destilliertes Wasser zu trinken, oder?

Nein! Sagten jahrzehntelang vorsichtige Eltern ihren Kindern – auch im Chemieunterricht in der Schule wurde diese Mär verbreitet. Ihr dürft kein destilliertes Wasser trinken! Die Zellen können platzen (durch osmotischen Druck), durch Magenbluten kann man sogar sterben.

Natürliches Wasser enthält immer Mineralstoffe und Spurenelemente - beispielsweise Natrium, Calcium, Mangan, Kupfer oder Zink. Diese Stoffe sind wichtig für den Körper. Ohne sie können die Nerven keine Signale leiten, der Magen könnte keine Nahrung verdauen und die Hormone würden nicht existieren. Destilliertes Wasser, das durch das Verdampfen und Kondensieren aus natürlichem Wasser gewonnen wird, enthält keine solchen Stoffe, nimmt sie aber gern auf. Man befürchtete, dass wenn man destilliertes Wasser häufiger trinkt, immer mehr Mineralstoffe und Spurenelemente aus dem Körper gelöst werden. Stoffwechselstörungen in den Zellen sollten auftreten, die Leitfähigkeit der Nerven würde verändert.

Alles Quatsch sagen heutzutage die Mediziner – und kochen sich ihren Kaffee mit destilliertem Wasser (weil die Kaffeemaschine nicht mehr verkalkt). Destilliertes Wasser wird wohl im Mund mit Mineralsalzen angereichert. Aber nur in geringem Maße, Probleme entstehen dadurch nicht. In „normalem“ Wasser sind die Mineralstoffe ja auch nur in geringsten Mengen enthalten.

Es gibt sogar Länder in Asien, wo man destilliertes Wasser in Flaschen abfüllt und als „Premium“-Qualität verkauft.

Also: es ist nichts dran an dem Mythos, destilliertes Wasser sei schädlich. Woher der Mythos kommt – das weiß keiner mehr.

Weiter: Damit niemand mehr ertrinkt »

« Zurück: Was ist in der Zahnpasta drin?

Kapitel in: Die Gesundheit





© by PhiloPhax & Lauftext