Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Medizin



Organe kann man austauschen

Viele Menschen haben ein krankes Herz, eine beschädigte Leber oder schlecht funktionierende Nieren. Diese Organe sind aber lebenswichtig. Zahlreiche Menschen mit geschädigten Organen müssten sterben, wenn die moderne Medizin nicht einen Ausweg gefunden hätte: Den Austausch von Organen - die "Organtransplantation".

Dazu braucht man das Organ eines anderen Menschen der (und das ist natürlich ein unangenehmer Gedanke) gestorben ist .Seine Angehörigen müssen zustimmen, daß man ihm Herz oder Nieren herausoperiert um sie einem Kranken einzusetzen. Allerdings lassen sich Organe nicht beliebig verpflanzen, denn jeder Mensch hat eine bestimmte Gewebestruktur. Zu der muß das neue Organ passen; sonst wächst es nicht ein. Daraus ergaben sich früher große Probleme. Woher weiß der Arzt, der eine Niere oder ein Herz braucht, wo er ein Organ mit passender Gewebestruktur bekommen kann? Heute hat er es leichter: Er meldet seinen Wunsch bei "Eurotransplant" in Holland an. Dies ist eine zentrale Vermittlungsstelle für Organverpflanzungen. Hier sind alle Empfänger, die dringend eine Niere, ein Herz oder eine Leber brauchen, mit allen Gewebedaten gespeichert. Hierhin wird sofort gemeldet, wenn ein Organ zur Verpflanzung bereit ist. Ein Computer findet dann in Sekundenschnelle den richtigen Empfänger. In einer Kühlbox wird das Organ mit dem Flugzeug zur Klinik gebracht in der die Übertragung stattfinden soll.

Weiter: Heilkraft aus den Pflanzen »

« Zurück: Spaziergang im Schlaf

Kapitel in: Die Medizin





© by PhiloPhax & Lauftext