Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Die Natur Die Natur


Andere Tiere



Die Sprache der Bienen

Jeder Bienenschwarm hat Kundschafter, die stets auf der Suche nach neuen Honigplätzen sind. Wird solch ein Kundschafter fündig, so fliegt er zum Stock zurück und berichtet seinen Kolleginnen, wohin sie fliegen müssen. Wie teilt er das mit? Durch einen Tanz auf einer senkrechtstehenden Honigwabe. Die anderen Bienen versammeln sich und sehen zu.

Ist die neue Nahrungsquelle nicht weiter als 50 Meter entfernt, so vollführt der Kundschafter einen Rundtanz. Er beschreibt einen Kreis, macht eine Kehrtwendung um 180 Grad und läuft wieder im Kreis. Ist der Fundort weiter entfernt, wird das durch einen Schwänzeltanz ausgedrückt. Die Biene wackelt während ihrer Bewegungen mit dem Hinterteil. Dabei vollführt sie zunächst einen Halbkreis in eine Richtung, dann in die andere. Für die zuschauenden Bienen ist wichtig, wie die Linie getanzt wird, die den Kreis in der Mitte teilt. Sie zeigt nämlich den Winkel zwischen dem Sonnenstand und den neuen Futterplätzen an. Geht die Linie zum Beispiel senkrecht nach oben, so liegt die Nahrungsquelle genau in Richtung der Sonne. So wissen alle Bienen schnell, in welcher Richtung sie suchen müssen.

Weiter: Blattschneiderameisen - die perfekten Gärtner »

« Zurück: Tödliche Schnecke und heilendes Gift

Kapitel in: Andere Tiere





© by PhiloPhax & Lauftext