Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Die Natur Die Natur


Das Weltall



Astronauten leben in der Schwerelosigkeit

Astronauten, die in einer Raumstation arbeiten oder mit der Raumfähre unterwegs sind, müssen sich an manchen Unterschied zu ihrem normalen Leben gewöhnen. Zum Beispiel an das Leben in der Schwerelosigkeit. Im Weltall gibt es keine Schwerkraft, die alles nach unten zieht, wie auf der Erde.

Getränke würden nicht im Becher bleiben, sondern wie ein Ball herumfliegen. Deshalb trinkt man nur aus geschlossenen Behältern, mit einem Strohhalm. Es stimmt übrigens nicht, daß die Astronauten nur aus der Tube essen. Man kann normale Nahrung zu sich nehmen. Das Tablett mit dem Essen wird befestigt, das Essen ist in kleinen Behältern mit Deckel untergebracht. Alle Nahrungsmittel sind etwas klebrig, damit sie an der Gabel haften bleiben. Fürs Waschen haben sich die Ingenieure etwas besonderes ausgedacht. Da ohne Schwerkraft nichts fließen kann, schieben Luftströme das Wasser ins Waschbecken und saugen es auch wieder heraus. Die Becken sind so abgedeckt, daß das Wasser nicht hinausfliegen kann. Schlafen ist ganz unkompliziert. Man braucht kein Bett und muß nur seinen Schlafsack sicher befestigen, damit man nicht unkontrolliert in der Kabine herumschwebt. Die Schlafposition ist vollkommen egal. Wer hat schon mal die Gelegenheit, auf dem Kopf stehend einzuschlafen? Nur Astronauten.

Weiter: Wünscht Euch was! »

« Zurück: Unser Mond hat ein markantes Bild

Kapitel in: Das Weltall





© by PhiloPhax & Lauftext