Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Die Technik Die Technik


Verkehr



Warum dampft der Auspuff?

Mancher Auto-Auspuff stößt Wolken aus. Wenn Du sie genau betrachtest, wirst Du drei verschiedene Farben erkennen: lichtblaue, schwarzgraue und weiße Wolken. Die blauen und schwarzen sind ein Zeichen, daß am Motor etwas nicht stimmt - und schädlich für die Umwelt sind sie außerdem. Die weißen Wolken, die Du vor allem an kühlen Tagen und bei einem noch kalten Auto siehst, sind dagegen ganz ungefährlich. Es ist reiner Wasserdampf.

Jeder Kraftstoff, ob Benzin, Diesel, Öl oder Kerosin, enthält vor allem die Elemente Kohlenstoff und Wasserstoff. Um den Motor zu betreiben, muß der Kraftstoff verbrannt werden. Dazu wird aus der Luft Sauerstoff gebraucht. So entstehen beim Verbrennen neue chemische Verbindungen. Aus dem Kohlenstoff wird Kohlendioxid (und leider auch das giftige Kohlenmonoxid); die Wasserstoffteilchen verbinden sich mit dem Sauerstoff zu ganz normalem Wasser. Im heißen Motor ist das natürlich nicht flüssig, sondern Dampf. So strömt es durch den Auspuff hinaus. Wenn der schon heiß ist bleibt das Wasser gasförmig und ist - zumindest im warmen Sommer - unsichtbar. Startet das Auto aber gerade, ist der Auspuff noch kalt. Deshalb kondensiert der Wasserdampf darin zu winzigen Wassertröpfchen. Die lassen eine Art Nebel entstehen, eine weiße Wolke, die man besonders an kalten Tagen deutlich sieht.

Weiter: Glatte Autoreifen sind gefährlich »

« Zurück: Radfahrers zehn Gebote

Kapitel in: Verkehr





© by PhiloPhax & Lauftext