Navigation

Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Ernährung



Sieben Pflanzen ernähren die Welt
Ernährung

Auf der ganzen Welt gibt es etwa 375000 verschiedene Pflanzenarten. Davon werden etwa 20000 als Nahrungs-, Heil- und Genussmittel oder auch für technische Zwecke benutzt. Nur 500 werden auf Feldern als Kulturpflanzen angebaut. Davon sind sieben Pflanzenarten die Grundnahrungsmittel für die ganze Welt: Weizen, Reis, Mais, Kartoffel, Maniok (eine Wurzelknolle in tropischen Ländern), Zuckerrohr und Sojabohnen.

Die Phylogenie der Pflanzen

Alle diese Pflanzen sind sehr nährstoffreich. Der Nachteil: Man hat sie so hochgezüchtet, dass sie nur noch wenig Widerstandskraft gegen Krankheiten haben. Fachleute schätzen, dass ein Drittel der jährlichen Welternte Schädlingen zum Opfer fällt. Deshalb reisen jedes Jahr viele Forscher in die entlegensten Gebiete der Erde, um Pflanzen zu finden, die noch nicht überzüchtet sind, aber sich als Nahrungsmittel kultivieren lassen.

Zu kaufen bei Amazon >>>
Weiter: Wie entsteht Joghurt? »

« Zurück: Die kostbare Kartoffel

Kapitel in: Die Ernährung





© by PhiloPhax & Lauftext
Autor: Rolf Lohberg