Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Die Natur Die Natur


Das Weltall



Gibt es noch eine zweite Erde?

Die Frage nach einem zweiten bewohnten Himmelskörper haben sich schon viele gestellt. Nur beantwortet hat sie noch niemand - weder mit einem klaren "Ja" noch mit einem "Nein".

Bisher hat man auch mit dem schärfsten Fernrohr noch kein Leben auf anderen Planeten entdeckt. Seit fast 30 Jahren suchen riesige Radioteleskope den Weltraum nach fremden Signalen ab - ohne Erfolg. Aber das schließt nicht aus, daß es woanders Leben wie auf der Erde geben könnte. Das Stückchen Weltraum, das wir beobachten, ist ja vergleichsweise winzig. Und außer unserem Sonnensystem gibt es zahllose andere. Jeder Stern, den wir am Himmel sehen, ist eine Sonne wie die unsere. Vermutlich hat auch jeder dieser Sterne seine Planeten - so, wie unsere Sonne einige hat. Einer davon ist die Erde. Warum sollte es im Weltraum nicht mehrere dieser Kombinationen geben?

Die Wissenschaftler, die sich mit dem Leben im Weltraum und auf anderen Planeten beschäftigen - die "Astrobiologen" - sagen ganz eindeutig, daß es nach allen Regeln der Wahrscheinlichkeit andere belebte Planeten geben muß. Dort könnte sich sogar eine weit höhere Kultur entwickelt haben als bei uns. Aber selbst wenn wir eines Tages von solchen Planeten erfahren - mit den heutigen Raumfahrzeugen kämen wir nicht hin. Eine Reise zu einem erdähnlichen Planeten würde zur Zeit viel länger als ein Menschenleben dauern. Aber vielleicht geht die Raumfahrt eines Tages schneller?

Weiter: Die Milchstraße »

« Zurück: Die Sonne ist lebenswichtig

Kapitel in: Das Weltall





© by PhiloPhax & Lauftext