Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Die Natur Die Natur


Das Wasser



Zu wenig Wasser? Eisberge holen!

Jedes Jahr leben mehr Menschen auf der Erde, in vielen Gebieten wird schon Trinkwasser knapp. Hier und da kostet eine Flasche einwandfreies Trinkwasser schon mehr als ein Liter Benzin.

Natürlich gibt es riesige Meere voller Wasser, aber das ist meist Salzwasser, das man weder zum Trinken noch zum Bewässern von Äckern und Gärten brauchen kann. Nur drei Prozent von allem Wasser auf der Erde sind Süßwasser, das wir für die Landwirtschaft und für uns selbst nutzen können. Also: Wasser sparen! Ihr müßt beim Zähneputzen ja nicht die ganze Zeit das Wasser laufen lassen. Und Duschen braucht weniger Wasser als ein Vollbad.

Zum Glück gibt es Möglichkeiten, auch aus salzigem Meerwasser trinkbares Süßwasser herzustellen. Die Natur macht es uns vor: Die Sonne verdunstet täglich Millionen Tonnen von Meerwasser. Das steigt - ohne Salz - auf, wird zu Wolken und dann zu Regen. Der ist bestes Trinkwasser. Nur regnet es leider nur selten dort, wo man es am nötigsten braucht. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren technische Destillations-Anlagen, aber die brauchen viel teure Energie.

Vielleicht wird man eines Tages eine alte Idee aufgreifen: Eisberge aus der Antarktis holen, um das Eis für die Versorgung von heißen, trockenen Gegenden aufzutauen.

Weiter: Energie aus Ebbe und Flut »

« Zurück: Der Kreislauf des Wassers

Kapitel in: Das Wasser





© by PhiloPhax & Lauftext