Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Die Natur Die Natur


Säugetiere



Meerschweinchen als Hausgenossen

Einen Hund oder eine Katze halten - das ist oft schwierig, besonders in einer engen Stadtwohnung. Aber für ein Meerschweinpärchen ist immer Platz. Wenn Ihr Männchen und Weibchen habt, gibt es schnell Nachwuchs. Aber vielleicht wollt Ihr das gar nicht. Dann nehmt zwei Weibchen.

Meerschweinchen sind lieb, artig und leise. Und brauchen als Wohnung nur eine Kiste einen Meter lang, einen halben Meter breit. Ein dreißig Zentimeter hoher Rand genügt. In der Kiste müssen sie Unterschlupf haben. Ein kleines Kistchen mit einem Schlupfloch reicht. Ihr könnt natürlich auch eine vornehme Villa basteln. Hauptsache, das Schlafzimmer ist dunkel und zugfrei ­ und mit Heu ausgepolstert.

Meerschweinchen lieben Heu; sie sollten es wegen der darin enthaltenen Nährstoffe auch zum Fressen haben. Was fressen die Tierchen sonst? Grünzeug, Körnerfutter, Mohrrüben, Obst. Manchmal nehmen sie auch rohes Fleisch. Die vorwiegend vegetarische Nahrung bringt es mit sich, daß Meerschweinchen eine gesunde und üppige Verdauung haben. Sie stinken aber nur dann, wenn man das, was sie hinterlassen, nicht immer rechtzeitig wegräumt.

Weiter: Auch Tiere haben ihre Sprache »

« Zurück: Ein Zoo ist mehr als eine Tierschau

Kapitel in: Säugetiere





© by PhiloPhax & Lauftext