Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Geschichte



Schönen Geburtstag!

Geburtstag feiern - das ist schön. Und ein uralter Brauch, wahrscheinlich schon einige tausend Jahre alt. Man nimmt an, dass bereits die alten Ägypter Geburtstagsfeiern kannten. Sie waren ja die ersten, die vor 6000 Jahren einen gut funktionierenden Kalender erfunden hatten. Der entstand nach der alljährlich ganz exakt eintreffenden Überschwemmung im Tal des Nil. Die wurde von den Ägyptern sehr geschätzt, weil sie den Boden fruchtbar machte. Da lag es nahe, auch an andere alljährlich eintreffende glückliche Ereignisse zu denken.

Von den antiken Griechen und auch den Römern wissen wir es ganz genau: Die feierten Geburtstage. Und meist sehr festlich.

Allerdings blieben diese Geburtstagsfeiern den reicheren, hochgestellten Familien überlassen. Viele der einfachen Menschen wussten damals nämlich gar nicht, an welchem Tag sie überhaupt zur Welt gekommen waren.

Auch in Deutschland wurden Geburtstagsfeiern üblich - aber zunächst auch nur in hochadeligen Häusern und an fürstlichen Höfen. Erst im 17. Jahrhundert begannen auch normale Familien, Geburtstag zu feiern. Und da wurde es dann bald üblich, Kerzen anzuzünden und Geschenke zu verteilen. Denn ohne die ist ein Geburtstag ja nur der halbe Spass.

Weiter: Wir alle sind Indogermanen »

« Zurück: Die Mumien der alten Ägypter

Kapitel in: Die Geschichte





© by PhiloPhax & Lauftext