Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Gesundheit



Mal nützlich, mal schädlich

Vieles bringt — je nachdem, wie man es verwendet — Nutzen oder Schaden. Dazu gehört auch der Alkohol. Er entsteht, wenn man zuckerhaltige Flüssigkeiten gären lässt — ob das nun Traubensaft ist (aus dem Wein wird) oder Honigsaft (aus dem die alten Germanen ihren Met gewannen). Aus den vergorenen Flüssigkeiten kann man durch Destillieren den Alkohol herauslösen. Dieser Alkohol ist eine wichtige, nützliche Flüssigkeit. Man braucht ihn als Lösungsmittel für chemische Stoffe (zum Beispiel für Fette, Lacke und Farben). In der Medizin braucht man ihn ebenfalls. Er bildet die Grundlage für viele heilsame Medikamente und wirkt auch keimtötend. Der große Nachteil: Wenn man ihn trinkt, wirkt er wie Gift. Er stört die Gehirnfunktionen (das habt Ihr bei Beschwipsten und Betrunkenen sicher schon selbst gesehen) und kann sogar das Atemzentrum lähmen; dann stirbt man. Außerdem wird bei jedem Rausch eine Anzahl von Gehirnzellen vernichtet, die nicht nachwachsen. Menschen, die sich häufig betrinken, werden deshalb immer dümmer. Für Erwachsene kann zwar ein Glas Bier oder ein Glas Wein durchaus gesund sein Für junge Leute ist Alkohol aber immer schädlich.

Weiter: Warum stirbt man am Fieber? »

« Zurück: Viele treiben zu wenig Sport

Kapitel in: Die Gesundheit





© by PhiloPhax & Lauftext