Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Gesundheit



Karies - Krankheit der Zähne

Sicher habt ihr schon die schlimme Zeit erlebt wenn es hieß: "Zahnschmerzen hast du? Nächste Woche gehst du zum Zahnarzt!" Beim Zahnarzt heißt es dann oft: "Da haben ein paar Zähne Karies!" Karies? Was ist das? Es ist eine Krankheit an der 98 Prozent aller Menschen mehr oder weniger leiden. Karies heißt "Zahnfäule". Auf den Zähnen machen sich Bakterien breit, die den Zucker, der in fast allen Speisen vorhanden ist, in Säure umwandeln. Säure frißt Löcher in die Zähne. Deshalb sollte man besser nicht so viele Süßigkeiten essen und sich auch öfter die Zähne putzen. Und dies nicht nur einmal am Tag, sondern am besten nach jedem großen Essen und außerdem vor dem Schlafengehen.

Karies greift übrigens nicht nur die Zähne an. Auf dem Weg über die Blutbahn kann die Zahnfäule auch anderen Körperteilen Beschwerden bringen. So entstehen oft Gelenkrheumatismus, Herz-, Nieren­ und andere Leiden.

Allerdings gibt es gegen Karies ein Mittel: Fluor, ein chemisches Element. Zusammen mit Vitaminen und mineralhaltiger Nahrung ist Fluor sehr wirksam. Euer Apotheker kann Euch beraten - ebenso wie in der Wahl von Zahnpasta und Zahnbürste.

Weiter: Seuchen gibt es immer wieder »

« Zurück: Wir leisten Erste Hilfe

Kapitel in: Die Gesundheit





© by PhiloPhax & Lauftext