Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Die Gesundheit



Wer hat Probleme mit Katzenhaaren?

Jeder gesunde Körper wehrt sich gegen fremde Stoffe, die er nicht verträgt. Manchmal ist diese Abwehrreaktion so stark, dass der Körper dadurch überfordert wird. Das ist eine Allergie. Das Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet "überempfindliches Reagieren".

Viele kennen Heuschnupfen. Auch das ist eine Allergie. In diesem Fall reagieren die Schleimhäute besonders empfindlich auf Blütenstaub. Viele Menschen bekommen einen Hautausschlag, wenn sie mit Waschmitteln in Berührung kommen. Andere haben sofort eine Allergie, wenn sie bestimmte Nahrungsmittel essen - das kann Käse sein oder Fisch, aber auch Schokolade oder Brombeermarmelade. Es gibt tausende von Substanzen, die Allergien auslösen könne. Manche Menschen sind allergisch gegen Aktenstaub oder Wollpullover oder auch gegen bestimmte Pflanzen, gegen Insektenstiche oder gegen Katzenhaare.

Die Reaktionen können allerdings noch viel schlimmer sein als Schnupfen oder Hautjucken. Manche Allergiker bekommen Asthma. Andere reagieren ganz heftig, wenn sie von einer Biene gestochen werden oder eine Penicillinspritze bekommen. Dann kann es geschehen, dass sich die winzigen Blutgefäße zusammenziehen, der Herzschlag beschleunigt wird und der Blutdruck steigt. Das ist dann ein allergischer Schock, der sofort ärztlich behandelt werden muss. Glücklicherweise gibt es Allergien, die im Laufe des Lebens nach und nach verschwinden; manche kann man heilen.

Weiter: So wird gehustet »

« Zurück: Drogen ­ was passiert da eigentlich?

Kapitel in: Die Gesundheit





© by PhiloPhax & Lauftext