Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Der Mensch Der Mensch


Der Körper



Kalorien können dick machen

Ihr wißt, wie es bei Erwachsenen ist, die auf ihre schlanke Linie achten. Dauernd reden sie von "Kalorien" und daß sie dies oder das nicht essen dürfen, weil es zu viele Kalorien enthält. Dabei wissen sie meistens gar nicht, daß Kalorien ein Maß für die Wärme sind. Eine Kilo-Kalorie (oder tausend Kalorien) ist die Wärmemenge, die einen Liter Wasser um ein Grad Celsius wärmer machen kann. (Die internationalen Wissenschaftler sprechen von "Joule". 1 Kilo-Kalorie= 4186 Joule.)

Weil sich in unserem Körper Verbrennungsvorgänge abspielen, die aus der Nahrung die Energie gewinnen, die wir zum Leben brauchen, spricht man auch dort von Kalorien. Man sagt also, ein Pfund Fleisch habe 700 oder 2000 Kilo-Kalorien, eine Forelle 160 Kilo-Kalorien - und so weiter.

Der Mensch hat einen ganz bestimmten Kalorienbedarf. Im Büro verbraucht er täglich etwa 2300 Kilo-Kalorien, als Schwerarbeiter hingegen etwa 4000 Kilo-Kalorien. Wer mit dem Essen mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbraucht, wird immer dicker - das ist logisch.

Junge Menschen brauchen auf Kalorien aber kaum zu achten. Erstens seid Ihr durch Sport und Spiel soviel in Bewegung, daß Euer Kalorienverbrauch enorm ist. Zweitens wachst Ihr ja noch, und dafür sind zusätzliche Kalorien nötig. Drittens aber ist bei jungen Menschen der Organismus meist von alleine so klug, um zu wissen, was der Körper braucht. Wenn Ihr Hunger habt, hat das seinen Sinn. Dann sollt Ihr essen.

Weiter: Geschmack »

« Zurück: Euer Fingerabdruck ist einmalig

Kapitel in: Der Körper





© by PhiloPhax & Lauftext